Systemisch-lösungsorientiertes Coaching

"Wissenschaft ist Unterscheidungskunst.“

(Hermann Hesse, Narziss und Goldmund)

 

 

Der amerikanische Psychotherapeut und Begründer der Persönlichkeitspsychologie Gordon W. Allport entwickelte die Axiome der Psychographie:

 

Jeder Mensch ist in gewisser Hinsicht

gleich allen anderen Menschen

gleich einigen anderen Menschen

gleich keinem anderen Menschen.

 

 

Der Begriff Psychographie wurde von Gordon W. Allport (1897-1967)  in die Psychologie eingeführt und von Dietmar Friedmann (*1937) im Sinne von 'Landkarte der Persönlichkeit' erneut verwendet. Gegenstand der 'modernen' Psychographie ist die Unterscheidung verschiedener Persönlichkeitstypen und ihrer speziellen Lösungs- bzw. Entwicklungsrichtungen. Man geht davon aus, dass jeder Persönlichkeitstyp eine erkennbare Gewichtung innerhalb der als prägend angenommenen 'Lebensbereiche' zeigt. Aus dieser inneren, zunächst unbewussten Gewichtung ergeben sich weit reichende und wiederkehrende Verhaltensmuster im täglichen Leben. Menschen, die den Lebensbereich 'Zeit' bevorzugen, werden als 'Sachtypen' (oder 'Zeittypen') bezeichnet; bei Bevorzugung des Tätigkeitsbereiches spricht man vom 'Handlungstyp' und bei Bevorzugung des Beziehungsbereiches vom 'Beziehungstyp'. Dies sind die drei psychographischen Grundtypen.

 

Das Systemisch-lösungsorientierte Coaching, welches in dem '81.Modell' des Friedmann Schülers Werner Winkler basiert (siehe Bild), stärkt vorhandene soziale Kompetenzen und Selbsterkenntnis, erhöht die Teamfähigkeit und erleichtert den Umgang mit anderen im beruflichen wie auch im privaten Bereich. Sie bietet eine Erklärung für Persönlichkeits-Unterschiede, die häufig Anlass von Missverständnissen sind.

 

Das zentrale Ziel des Systemisch-lösungsorientierten Coachings ist, sich selbst und andere besser zu verstehen und auf diesem Weg die Voraussetzung für einen typgerechten Umgang miteinander zu schaffen.

Die Anwendung des Systemisch-lösungsorientierten Coaching eröffnet uns neue Spielräume in vielen Alltagssituationen, in denen wir es mit anderen Menschen zu tun haben.

 

Systemisch-lösungsorientiertes Coaching

  • Seminarbezeichnung: Systemisch-lösungsorientiertes Coaching (IFKTP)
  • Bildungsart: Fortbildung/ Weiterbildung/Qualifizierung
  • Schulart: Einrichtung der beruflichen Weiterbildung
  • Studienort: Nienhagen bei Celle
  • Zugangsvoraussetzungen: Mindestalter von 25 Jahren. Berufserfahrungen sind hilfreich. Therapeutische Zusatzqualifikation erwünscht (aber nicht Bedingung).
  • Auswahlverfahren: Bewerbungs- und Aufnahmegespräch
  • Unterrichtsform: Wochenendveranstaltung und 1 Wochenblockseminar
  • Unterrichtszeiten: einmal im Monat, Samstag - Sonntag und ein Blockunterricht
  • Wichtige Hinweise: nebenberufliche Weiterbildung mit monatlichen Wochenendveranstaltungen und einer fünftägigen Unterrichtswoche nach dem Bildungsurlaubsgesetz sowie einem zusätzlichen, kostenpflichtigen Repetitorium vor dem Prüfungstermin
  • Zielgruppen: Krankenschwestern, Ergotherapeuten, Kunsttherapeuten, Physiotherapeuten u.a. Heilhilfsberufe sowie Beschäftigte in psychosozialen bzw. pädagogischen Einrichtungen
  • Inhalte des Seminars:
  • Was ist Naturellkunde? Entstehung, Hintergründe, Modelle
  • Naturellkunde - eine systemisch- lösungsorientierte Naturellkunde
  • Landkarte der Naturellkunde
  • Wer bin ich? – Die Typentests
  • Arbeiten mit der Naturellkunde – ein Praxisseminar
  • Die Naturellkunde als Arbeitsmethode in der systemischen Beratung
  • Typgerechte psychologische Beratung
  • Typengerechte Materialkunde
  • Farben in der psychographisch orientierten Therapie
  • Typgerechte Kommunikation durch Psychographie
  • Die Naturellkunde in der Paar- und Familienberatung
  • Naturellkunde als Lösungsorientierte Kurzzeittherapie
  • Naturellkunde in der Praxis – Fallsupervision
  • Naturellkunde in der Praxis – Fallsupervision
  • Repetitorium
  • Finanzielle Förderung: Anerkennung als Bildungsurlaub, in manchen Fällen ist eine Beteiligung des Arbeitgebers möglich. Es besteht die Möglichkeit, die Aufwendungen bei der Steuererklärung geltend zu machen.
  • Abschlußart: Schriftliche und mündliche Prüfung
  • Abschlußbezeichnung:
    Ascol-Zertifikat Systemisch-lösungsorientiertes Coaching  (IFKTP)
  • Berechtigung: Bei Erfüllung entsprechender Voraussetzungen ist eine Zertifizierung durch den Berufsverband möglich.
  • Prüfende Stelle: Prüfungsausschuß (interne Prüfung)
  • Gesamtdauer: 8 Monate und eine Intensivwoche (Blockseminar)